Die Kneip‘ hat uff

Einkehrmöglichkeiten während des Corona-Lockdowns zu finden, ist nicht einfach. Auf unserer kleinen 10-Kilometer-Nachmittags-Wanderung fanden wir jedoch eine.

Naja, kleines Wortspiel, flacher Gag.

Wir liefen eine Runde, ausgehend vom Parkplatz neben der Wiesbadener Fasanerie hinaus zum Schläferskopf mit dem baufälligen Kaiser-Wilhelm-Turm ….

…. und dem schon vor Coronazeiten wegen Renovierungsstau und Baufälligkeit geschlossenem Restaurant.

Traurige Bilder!

Aber das Rascheln beim Laufen auf dem Laub und der Blick in den Herbstwald entschädigte uns.

Unter dem Schläferskopf befindet sich ein 2,8 Kilometer langer Stollen, der um 1900 in den Taunus hineingeschlagen wurde, um Wiesbaden mit Trinkwasser zu versorgen. Auf dem Weg zurück zur Fasanerie kamen wir am Portal des Stollens vorbei.

Die Tour:

7 Gedanken zu “Die Kneip‘ hat uff

    • Mein Wanderfreund Karl hatte eine andere Route geplant. Die lag aber in so dichtem Nebel, dass wir an anderer Stelle und etwas tiefer liefen. Natürlich zünftig mit Rucksack, darin Getränk und ’ne Stulle. Nach ein paarhundert Höhenmetern ist immer ein Päuschen zur Stärkung angesagt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s