Nicht in Bayern wanderten wir, sondern in Unterfranken

Es ist jedes Mal wieder eine kleine Diskussion wert, wenn wir über die hessische Landesgrenze hinaus in Bayern eindringen. Am Spessartrand im Landkreis Aschaffenburg wollten wir wandern – und die Gegend wird bekanntlich als Unterfranken bezeichnet. Das musste zunächst geklärt sein.

Wegen der sommerlichen Temperaturen hatte Karl eine Tour geplant, die uns zum größten Teil durch schattigen Wald führte und recht leicht zu wandern war.

Wir starteten am Schluchthof am Rande von Kleinostheim Richtung der Ortschaft Rückersbach. Der Weg führte fast fünf Kilometer durch die Rückersbacher Schlucht, einer für diesen Tag angenehm kühlen Strecke.

IMG_6684

In der Rückersbacher Schlucht

Nicht in Sichtweite, aber in der Nähe des Weges in einem Seitental liegt ein alter Steinbruch, der um 1900 in Betrieb war. Das „Hexenhäuschen“ ist noch ein Überbleibsel aus der Zeit. Es diente als Schutzhütte für die Arbeiter.

IMG_6683

Hexenhäuschen

Nach einer guten Stunde erreichten wir den Ortrand von Rückersbach und rasteten kurz am deutsch-französischen Partnerschaftsplatz, dem Place de L’AMITIE.

IMG_6691

PLACE DE L’AMITIE

IMG_6694

Rast auf dem PLACE DE L’AMITIE

Wir verließen Rückersbach in Richtung Hörstein….

P1080581

Rückersbach ade!

…….und trafen dieses geschnitzte Männlein am Wegweiserstandort „Siebenwege“, das da offensichtlich seit 1991 im Walde steht und das Wegkreuz beobachtet.

IMG_6697

Ein Männlein steht im Walde….

In fünf Richtungen geht es an diesem Wegekreuz.

IMG_6700

In fünf Richtungen geht’s bei Siebenwege

Ein schattiger Platz, um an diesem sonnigen Sommertag ein kleines Päuschen einzulegen

IMG_6705

Rastplatz Siebenwege

Aus dem Wald heraus wanderten wir leicht bergab durch Weinberge Richtung Main und A45. Wir blickten in die Mainebene, sahen in der Nähe das Kohlekraftwerk Staudinger in Großkrotzenburg, am Horizont im Dunst die Skyline von Frankfurt mit dem Taunus.

IMG_6712

Blick in die Mainebene

Schließlich erreichten wir unser Ziel, den Schluchhof, Restaurant und Hotel.

20170620_144936-1

Der Schluchthof am Rande von Kleinostheim, am Auslauf der Rückersbacher Schlucht

Hier wurden verbrauchte Kalorien und Flüssigkeit wieder aufgefüllt.

20170620_152632

Etwas mehr als 15 Kilometer wanderten wir ohne Anstrengung dank größtenteils im Schatten verlaufenden Route, eine herrliche Sommerwanderung!

Hier die Tour, wie sie Runtastic aufgezeichnet hat:Screenshot_2017-06-21-20-50-41

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s